BZB Teilzeit Pflege (Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung - BzB)

Abschlüsse

Im Rahmen von BzB Teilzeit Altenpflegehilfe können folgende Abschlüsse erworben werden:

  • einen Hauptschulabschluss bzw. Qualifizierenden Hauptschulabschluss
  • einen Abschluss zur staatlich geprüften Altenpflegehelferin bzw. zum staatlich geprüften Altenpflegehelfer

Ziele

Ziel der zweijährigen Ausbildung ist es neben dem Erwerb des Hauptschulabschlusses den Abschluss als staatlich geprüfte Altenpflegehelferin bzw. staatlich geprüfter Altenpflegehelfer zu erwerben.

Perspektiven

Die Perspektiven

Sie können anschließend in jeder Altenpflegeeinrichtung als staatlich geprüfte Altenpflegehelferin bzw. staatlich geprüfter Altenpflegehelfer tätig sein. Die Berufsaussichten sind hervorragend.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit im Anschluss noch die dreijährige Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. zum Altenpfleger zu absolvieren.

 

 

 

Zugangsvoraussetzungen

Sie haben Interesse in der Pflege zu arbeiten und 

  • sind zwischen 16 und 21 Jahre alt (in Ausnahme bis 24 Jahre)
  • haben keinen Hauptschulabschluss
  • verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse (Niveau B1)
  • verfügen über eine Aufenthaltserlaubnis von mindestens zweijähriger Dauer
  • haben ein mindestens 2-wöchiges Praktikum in einer Altenpflegeeinrichtung des Frankfurter Verbandes absolviert.

 

Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt an 3 Standorten:

- Berufliche Schule Berta Jourdan

hier lernen Sie alle Inhalte für den Erwerb des Hauptschulabschlusses an 2 Tagen in der Woche

- Bildungszentrum des Frankfurter Verbandes (Altenpflegeschule)

- praktische Tätigkeit in einem Altenpflegeheim

hier lernen Sie alle Inhalte für den Abschluss zur staatlich anerkannten Altenpflegehelferin/ zum staatlich geprüften Altenpflegehelfer an 1 Tag in der Woche

- praktische Tätigkeit in einem Altenpflegeheim mehr infos

Der praktische Teil der Ausbildung kann stattfinden im

- Heinrich-Schleich-Haus (Bregenzer Straße 23 in Frankfurt-Fechenheim)

- Julie-Roger-Haus (Gummersbergstraße 24 in Frankfurt-Eckenheim)

- Pflegeheim Bockenheim (Friesengasse 7 in Frankfurt-Bockenheim)

- Pflegeheim Praunheim (Alt Braunheim 48 in Frankfurt-Praunheim)

-Quartierszentrum Bürgermeister-Gräf-Haus (Hühnerweg 22 in Frankfurt-Sachsenhausen)

-Sozial- und Rehzentrum West (Alexanderstraße 92-96 in Frankfurt-Rodelheim)

-Victor-Gollancz-Haus (Kurmainzer Straße 91 in Frankfurt-Sossenheim)

 

 

Inhalte der Ausbildung

Im allgemeinbildenden Lernbereich werden alle Unterrichtsinhalte auf dem Niveau der Lehrpläne der Hauptschule unterrichtet.

Im beruflichen Lernbereich werden alle Unterrichtsinhalte für den Erwerb des Abschlusses zur Staatlich geprüften Altenpflegehelferin bzw. zum Staatlich geprüften Altenpflegehelfer unterrichtet.

 

 

 

 

Ausbildungskosten

Alle Kosten trägt das Land Hessen. Die Altenpflegeeinrichtungen des Frankfurter Verbandes zahlen eine monatliche Ausbildungsvergütung.

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Sie können beim RMV ein Schülerticket Hessen beantragen. 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt an den Beruflichen Schulen Berta Jourdan

Wir benötigen:

  • Zwei aktuelle Lichtbilder
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • ein Bewerbungsschreiben
  • einen Praktikumsnachweis mit Empfehlung einer Altenpflegeeinrichtung
  • die letzten beiden Schulzeugnisse in Kopie
  • einen Nachweis über den Sprachenstand B1
  • eine beglaubigte Ausweiskopie
  • Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis
  • ein polizeiliches Führungszeugnis
  • ärztliches Attest

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

Sprechstunde: dienstags von
13:45 Uhr bis 15:30 Uhr
Erdgeschoss Raum 60

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin
Frau Annette Pfeiffer
T: (069) 212-37670
E: annette.pfeiffer@stadt-frankfurt.de
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Marliese von Keitz-Kalisch
T: 069-780980
E: marliese-von.keitz-kalisch@frankfurter-verband.de